Kreiere deine Vision

Erhalte regelmäßig Performancehäppchen

Einmal im Monat senden wir dir kleine leichtverdauliche Häppchen, die dir helfen ultimative Freiheit im Leben zu erzielen. Genieße mehr Zeit, mehr Resultate, mehr Erfüllung, mehr Life Performance.


Kreiere deine Vision

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on google
Google+
Share on xing
XING
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

In diesem Beitrag werden wir erörtern, wie du deine inspirierende und integre Vision gestaltest.

Die Erarbeitung deiner Vision kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Zum sofort Durchstarten, empfehlen wir dir mit der 3 Jahresvision zu beginnen und sofort mit der Umsetzung zu beginnen. Mehr findest du im Beitrag: QUICKSTART von 0 auf 100 (hier klicken).

Was würdest du sagen?

Wenn dich jemand auf der Straße ansprechen und fragen würde: “Was ist deine Lebensvision?”, was würdest du darauf antworten? Hättest du eine Antwort parat oder müsstest du erst einmal gründlich überlegen? Wie genau wäre deine Antwort?

Tja, diese Frage kann herausfordernd sein, muss sie aber nicht.

Meine bescheidene Antwort darauf

Als ich noch studierte wäre ich mir nicht so klar darüber gewesen und wäre schnell ins Grübeln geraten. Ich hatte hier und da stets Ideen, gewisse Träume und wusste, was mir Spaß bereitet, aber mehr war das auch nicht. Meine Ideen und Träume kratzten an der Oberfläche und ich dachte nicht besonders weit in die Zukunft, geschweige suchte nach Ideen wie mich mein Leben vollends erfüllen würde. Ich fragte allerhöchstens, wie ich ein vernünftiges Leben führen könnte. Meine Antwort darauf war: „Tja, das ist doch klar, studiere Maschinenbau und dann läuft’s.“ So zumindest in der Kurzfassung. Gesagt und getan, bis in mir der Wunsch nach Unternehmertum aufbrodelte, nachdem ich Rich Dad Poor Dad von Robert Kiyosaki las. Dieses Buch entdeckte ich bei meinem Schwiegervater und der Titel hatte mich direkt angesprochen, so warf ich einen Blick hinein und nahm es direkt mit nach Hause und verschlang es. Außerdem war dies der Anfang meiner Begeisterung für Bücher. So nun genug von mir, ich habe meine Vision über die Zeit immer weiter verfeinert und mir ist klar geworden, worauf es ankommt, um ein Lebensbild zu entwickeln, welches inspiriert und ein inneres Feuer für das Leben entfacht. Meine wichtigsten Schritte möchte ich mit dir teilen.

Experten sind sich einig, dass wenn du eine Vision hast, die Wahrscheinlichkeit um ein vielfaches steigt, dass du all deine Träume und Ziele erreichst. Das ist unter anderem ein Grund, weshalb Unternehmen Visionen kreieren. Hinzu kommt, wenn du keine eigene Vision für dein Leben hast, lässt du dich leichter von anderen Menschen und ihren Vorhaben beeinflussen. Wie wichtig eine Vision ist und wie groß der Einfluss einer Vision sein kann, bringt Nelson Mandela bestens auf den Punkt:

„Action without vision is only passing time, vision without action is merely day dreaming, but vision with action can change the world.”

Was ist eine Vision?

Wir Menschen haben Träume und Sehnsüchte, Emotionen die uns bewegen. Die Vision baut eine Brücke zwischen unseren Sehnsüchten und Träumen. Sie bringt Klarheit in unser Leben, sie zeigt uns eine Richtung, in die wir uns bewegen können, um unsere Träume zu verwirklichen und um unsere alltäglichen Emotionen sowie Bedürfnisse zu füttern, um ein erfülltes Leben zu leben.

Eine Vision muss nicht im gesellschaftlichen Sinne groß sein und kann dennoch eine große Bedeutung für ein individuelles Leben haben. Einer meiner größten Wünsche war es stets mit meiner Tochter jeden Tag zum Frühstück und mittags essen zu können. Das ist nicht selbstverständlich. Manchmal hat man das Gefühl für etwas Größeres geschaffen zu sein, aber tut sich schwer eine entsprechend große Vision zu formulieren. Man kann ruhig mit einer kleinen Vision beginnen und diese aufstocken, so wie es für sich richtig anfühlt.

Eines ist eine Vision mit Sicherheit nicht: ein Wettbewerb. Und andere haben kein Mitspracherecht.

Im Kern ist eine Vision ein sehr persönliches langfristiges Ziel, welches sich aus ganz vielen kleineren Zielen zusammensetzt und dich täglich motiviert deine Träume zu erfüllen.

>>> Deine Vision kannst du ab Seite 12 im Planer entwerfen

“A computer on every desk and in every home; all running Microsoft software.”

... und was ist eine Mission?

Eine Mission im Gegensatz zur Vision bezieht sich auf das Jetzt und ist Aktionsbezogen. Sie beantwortet, was du jetzt gerade tust, um deine Vision zu erfüllen. Deine Mission hält dich im Hier & Jetzt und sie hält dich ab stets neuen glitzernden Dingen im Leben hinterherzulaufen. Sie hilft dir dich zu fokussieren. Die meisten Menschen, selbst wenn es ihnen gar nicht bewusst ist, haben viele verschiedene Missionen. So beispielsweise für das Privatleben und für das Berufsleben. Und im Rahmen dieser großen Bereiche im Leben kann man wiederum Teilmissionen haben.

Auf den Punkt gebracht ist deine Mission dein täglicher Leitfaden zur Erfüllung deiner Vision.

“BRING INSPIRATION AND INNOVATION TO EVERY ATHLETE* IN THE WORLD *IF YOU HAVE A BODY, YOU ARE AN ATHLETE.”

Kriterien, die eine Vision erfüllen sollte

Die besten Visionen, die ich bislang sah, waren nie länger als ein kurzer Satz, der bereits viel ausdrückte. Im Detail steckt aber immer mehr dahinter.

  • Sie sind klar und rufen ein Bild hervor
  • Sie sind simple gestrickt und einfach verständlich
  • Sie sind inspirierend und motivieren täglich
  • Sie sind zukunftsorientiert

Wie entwickelst du deine Vision und Mission?

Wenn du deine eigene sehr persönliche Vision kreieren möchtest, musst du dich auf dich selbst konzentrieren und in dir selbst suchen. Es kann dir wunderbar helfen Ablenkungen zu vermeiden, dein Handy auszuschalten, dich an einen ruhigen Ort zu begeben, an dem du Zeit für dich hast. Nimm dir diese Zeit unbedingt! Mir halfen immer Spaziergänge und sie tun es auch heute noch, um mir darüber klar zu werden, was ich sein, tun und besitzen will.

Folgende Fragen können dir helfen deine Vision zu definieren…

  • In welchen Momenten brennst du vor Freude?
  • Welche Fähigkeiten hast du, die andere nicht haben?
  • Welche Fähigkeiten hättest du gerne?
  • Wovon träumst du?
  • Was stört dich regelmäßig?
  • Was findest du in der Welt extrem unfair, das dich berührt?
  • Wenn du eine Sache auf der Welt verändern könntest, welche wäre das?
  • Wer ist dein Vorbild, warum?

 

Das sind einige Fragen, die du dir total offen selbst stellen kannst. Außerdem frage dich selbst: „Was will ich sein, tun & besitzen.“

Mache gerne einen langen Spaziergang während du über diese Fragen nachdenkst.

Diese Fragen sind nur der Beginn einer ganzheitlichen Vision, sie lenken den Fokus aber erst einmal auf das, was dich innerlich treibt.

Die ganzheitliche Vision...

Das Life Performance Wheel ist optimal um deine Vision ganzheitlich zu gestalten. Darin gibt es zwei wesentliche Dimensionen, die zu unterscheiden sind:

1: Deine ICH-Welt à Vitalität + Persönlichkeit + Fähigkeiten + Spiritualität

2: Deine äußere Welt à Beziehungen + Finanzen + Karriere / Business + Erlebnisse

Life Performance Wheel of Life

Diese beiden stehen in Wechselwirkung zu einander. Das Fundament dennoch bildet der goldene Bereich, sowie beim Ei das Gelbe das Leben ermöglicht, ermöglicht dieser bei uns das außergewöhnliche, extravagante und erstrebenswerte Leben. Witziger Weise kannst du mit alleinigem Fokus auf diese Bereiche bereits alltägliches Glück erfahren. Das soll nicht heißen, dass du deine Ziele aus dem Äußeren nicht verfolgen sollst, denn Selbstverwirklichung und ein größerer Sinn sind kurz-, mittel- und langfristig enorm wichtige Glücksmacher.

In deiner ganzheitlichen Vision, definierst du für jeden einzelnen Lebensbereich eine eigene Vision und Mission. Damit dir das optimal gelingt, kannst du gerne die vorangegangenen Fragen nutzen und durch einige W-Fragen ergänzen: was, wann, wo, mit wem, wie.

>>> Auf Seite 14 kannst du all deine Träume strukturieren.

Definiere deine Vision spezifisch

Eine weitere Methode hilft dir deine Vision spezifisch zu formulieren, die 5-Why-Methode, in der du mehrmals hintereinander „Warum“ fragst. Wenn du beispielsweise den Wunsch hast, die Welt zu sehen, dann steckt da ein emotionales Bedürfnis hinter. Ich lernte von Daniela Landgraf, Coachin für Selbstwert, dass wir für unser Glück gar nicht immer unermesslich viel Geld benötigen. Indem wir fragen, welche Emotion wir uns wünschen, können wir auch beantworten, ob wir diese auf anderem Wege erzeugen können. Dafür müssen wir einen Wunsch aber besser verstehen. Möchtest du die Welt bereisen, fragst du dich WARUM. Die Antwort könnte sein, dass du Interesse an Kulturen hegst. Dann könntest du dieses Bedürfnis bereits auf anderen Wegen, mittels Literatur oder Dokumentationen füttern. Das kommt dem reellen Besuch nicht gleich, aber du setzt dich bereits mit einem deiner Herzenswünsche auseinander. So kannst du zu einem anderen Zeitpunkt reisen und musst nicht komplett verzichten. Es gibt meistens einen Weg unsere Bedürfnisse andersartig zu füttern und damit bereits enormes Glück zu erfahren. Fragt man noch weiter, warum du Interesse an Kulturen hast, könnte die Antwort sein, dass du die Denkweisen der Menschen anderer Kulturen verstehen möchtest. So könntest du dich grundsätzlich schon einmal mit Denkweisen und der Psychologie auseinander setzen, um die Einflussfaktoren und Bestandteile des Denkens zu erforschen. Dies würde dir ebenso helfen zu einem späteren Zeitpunkt Kulturen und Denkmuster besser zu erforschen. Du siehst, dass du deinem Wunsch nach fernen Reisen in vielfältiger Weise nachgehen kannst. Du sollst das tatsächliche Reisen nicht aufgeben, nur die Alternativen eben auch betrachten und schauen, was wann wo wie passt, um sicherzustellen, dass du deine Herzenswünsche überhaupt und in jeglicher Form verfolgst sowie peu-â-peu realisierst.

Bleibe dir selbst treu, sei integer

Zu Beginn kannst du erstmal jede Menge aufschreiben, ohne überhaupt darüber nachzudenken, ob du das wirklich willst. Lasse deinen Gedanken freien Lauf, schreibe alles nieder, sei kreativ, konzentriere dich auf deine Wünsche und Träume.

ACHTUNG: Auf eine Sache musst du unbedingt aufpassen. Schreibe nicht auf, was andere Menschen von dir erwarten oder sich für dich wünschen. Oft haben Eltern Vorstellungen darüber, wie das Leben ihrer Kinder verlaufen soll, welchen Job sie zukünftig ausüben und so vieles mehr. Das sind nicht notwendigerweise deine Träume! Einfluss nehmen die Eltern, andere Familienmitglieder, Lehrer und Freunde. Einiges, was dem entspringt, können wir tatsächlich wollen, aber nicht unbedingt alles. Hinterfrage daher, wo deine Träume herkommen und ob du es wirklich willst.

Hast du all deine Wünsche und Träume aufgeschrieben, solltest du deine Vision testen oder eher validieren. Das geht super mit der „W-Frage“, warum. Erst, wenn deine Vision validiert ist, kannst du diese auch als eine integre Vision bezeichnen.

Simon Sinek, Speaker, Coach und Autor des Buches „Start with why“ stellt das Warum in das Centrum seiner Coachingaktivitäten und verleiht dieser W-Frage damit eine ganz besondere Bedeutung.

  • Was ist dein Warum hinter all den Wünschen die du dir aufgeschrieben hast?
  • Wie sehr willst du all das wirklich?
  • Wofür brennt dein Herz?
  • Worauf kannst du verzichten?
  • Worauf kannst du keinesfalls verzichten?
  • Was würdest du bereuen am Ende deines Lebens nicht getan zu haben?

Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon sagte:

„Ich weiß, wenn ich scheiterte, hätte ich es nicht bereut es getan zu haben, aber es gar nicht erst versucht zu haben, das hätte ich bereut.“

Jeff Bezos (Founder & CEO Amazon) Tweet

>>> Um dein Warum für einzelne Träume zu beantworten, hast du Platz auf Seite 18.

Eine wundervolle Methode aus dem Coaching ist es eine Rede über sein eigenes Leben zu schreiben, die am Grabstein über einen selbst erzählt werden würde. Dies erscheint einigen etwas makaber, aber diese Methode ist doch sehr hilfreich, um ein Gefühl für die essenziellen Dinge im Leben zu bekommen. Versuche es und schreibe einen Brief und beantworte die Frage: „Wie willst du, dass dich andere Menschen in Erinnerung behalten?“. Im Schnitt dauert solch eine Rede zwischen 30-40 Minuten. Das sind circa 5 DIN A4 Seiten. Natürlich ist das etwas Arbeit. Die ist es aber wert in ein solch wichtiges Projekt namens „Leben“ investiert zu haben. Falls dir das zu viel ist, schreibe wenigstens eine DIN A4 Seite.

>>> Deinen unglaublich wichtigen persönlichen Brief an dich selbst kannst du in der Sektion für Persönlichkeitscoaching auf Seite 30 schreiben.

„Der Weg zur Unsterblichkeit ist es, ein Leben geführt zu haben, welches der Erinnerung wert ist“

Bruce Lee (Kampfkunstlegende & Schauspieler) Tweet

Kreiere ein Leben, das dir gefällt, an das du dich gerne erinnern wirst!

Mit Routine zum Erfolg

***Seiten im LPP: 28 und Wochenplanung

Kreiere Routinen, die deinen Erfolg vordefinieren und nichts anderem eine Chance geben, als deine Ziele zu realisieren.

Weiterlesen »

Maximale Resultate

***Seiten im LPP: 26, 48 usw.

Erziele maximale Resultate mit Quartalszielen. Nutze das Ziele Planungstool sowie die Quartalsplaung dafür.

Weiterlesen »

Time-Funnel-System

***Seiten im LPP: 13 & 34

Erarbeite deine Strategie für dein Leben. Leite von deiner Vision, Teilvisionen und Ziele ab, um täglich visionsorientiert zu leben.

Weiterlesen »

Deine perfekte Woche

***Seiten im LPP: 28 & Wochenübersicht

Erarbeite Routinen und nutze unseren Prozess, um deine perfekte Woche zu planen und zu leben.

Weiterlesen »

Kreiere deine Vision

***Seiten im LPP: 12, 14, 18, 30

Erschaffe eine Vision, die dich täglich inspiriert und motiviert dein bestes Leben zu leben.

Weiterlesen »

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *